Gut Putt: 3. LSH Cup erfolgreich ausgespielt

Zum dritten Mal wurde am 5. Juni auf dem schönen Platz des Golfclubs Tietlingen um den LSH Cup gekämpft. Das hochklassige Turnier wird immer beliebter.

Mit einem Kanonenstart gingen bei schönstem Sommerwetter 84 Spieler in Vierer-Flights an den Start, um sich die hochwertigen Preise – Laser-Entfernungsmesser und Tee-Präsente – zu sichern. Das Turnier auf dem anspruchsvollen 18-Loch-Kurs – mit seinem alten Baumbestand zählt er zu einem der schönsten im Norden – war auch in diesem Jahr wieder so beliebt, dass etliche Spieler auf der Warteliste bleiben und vom Rand aus zusehen mussten.

Aus Verbundenheit mit dem Tietlinger Golfclub bietet die LSH ab sofort auch eine spezielle „Hole-in-One Versicherung“ an. Traditionellerweise gibt jeder, der ein solches Ass schlägt, im Clubhaus Getränke für Alle aus – was schnell ein paar Hundert Euro kosten kann. Um dieses spezielle „Golf-Risiko“ abzudecken, schenkt der Tietlinger Sponsor LSH ab jetzt seinen Kunden unter den GCT-Mitgliedern eine kleine Gratis-Versicherung: Er begleicht die Getränkerunde bis 500 Euro.

Da bei einem Kanonenstart alle Teilnehmer gleichzeitig wieder im Clubhaus ankommen, stärkten sie sich gemeinsam mit den Leckereien vom italienischen Buffet für die Ehrung folgender Sieger:

  • Bei den Sonderwertungen ging der Preis für „Nearest-to-the-Pin“ an Brigitte Martins und Uwe Rosemann.

  • Den „Longest Drive“ der Damen sicherte sich Petra Röder und den der Herren Marvin Okon.

  • Die Nettowertung der Klasse A ging an Nils Brodersen, der mit einer Runde von 1 unter Par die beste Runde des Turniers spielte und sein Handicap auf -1,2 verbessern konnte.

  • In der Nettoklasse B setzte sich Uwe von Frieling vom Golfpark Soltau durch, die Nettoklasse C gewann Robert Schlebusch.

Erich Waldow, Präsident des Golfclubs Tietlingen, und Markus Müller, Vorstandsvorsitzender des Sponsors LSH Versicherung, beglückwünschten die Gewinner und zeigten sich zufrieden: „Der Cup hat sich zu einem hervorragenden Turnier entwickelt – wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr. Und sind mächtig gespannt, wann wir das erste Hole-in-one mit der Lokalrunde belohnen können! “

Zurück